Le Roleplay

Seite 25 von 29 Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Do Okt 06, 2016 11:37 pm

Finn
Um den Spritzern auszuweichen, tauchte ich noch einmal unter und erst am Beckenrand wieder auf, wo ich, nachdem ich mich meines Shirts entledigt hatte, das bis dahin wie ein Ballon um mich rumgeschwebt war, meine Arme abstützte und den Kopf darauf legte.
"Ich bin gern im Wasser.", meinte ich. "Wenn die nächste Bahn nicht über ne Stunde mit dem Auto entfernt wäre, hätte ich vielleicht statt Fußball Schwimmen als Sport gemacht. Aber das war meinen Eltern dann doch zu aufwendig. Und ich wollte als Kind auch nicht so oft so lange autofahren." Dafür verhielt ich mich jedes Mal, wenn Wasser mit Schwimmqualität in der Nähe war, als wäre ich ein Fisch, den man gerade erst daraus gefangen hatte. Und bis man mich zurück ins Netz bekam, durfte man dann immer mindestens doppelt so lange warten, wie man wollte, es sei denn, man hatte ein Druckmittel.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Fr Okt 07, 2016 8:24 pm

Gabriel
"Wie du meinst, kleine Meerjungfrau", gab ich zurück und grinste schief.
"Mir ist ehrlich gesagt gerade nicht nach Schwimmen zumute. Eher nem Eis. Und das ohne dich", neckte ich und streckte ihm die Zunge raus, bevor ich aufsprang, um zu unserem Zeug zu hopsen und etwas Geld zu holen. Die nassen Klamotten konnten warten. Dabei kicherte ich die ganze Zeit böse vor mich hin und verstörte einen Großteil der Leute rundherum.
Wie ein kleines Kind flitzte ich anschließend zum Eisstand rüber, während ich immer wieder einen Blick über die Schulter warf. Mal sehen, wie ihm das gefällt. Hat er davon.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Do Okt 13, 2016 10:02 pm

Finn
Ich schüttelte lächelnd den Kopf und wartete einen Moment, bis Gab ein paar Schritte weiter in Richtung des Kiosks gegangen war , dann stieß ich mich rückwärts wieder vom Rand ab und begann ein paar Längen zu schwimmen. Da der Pool aber nur etwa fünf Meter lang war, wurde das schnell langweilig und ich kletterte nach ein paar davon doch nach draußen, um ihm nachzulaufen. Als ich bei ihm war, stand er eh noch in der Schlange.
"Was hältst du davon, wenn wir uns nach dem Eis ne Decke schnappen und gleich rüber fahren? So bekommen wir noch einen guten Platz Und könnten dort noch schwimmen gehen oder was zu Mittag Essen... Und bei der Cooptankstelle auf dem Weg können wir uns Brot und Zeug furs Abendessen mitnehmen. ", schlug ich vor. Etwad anderes gab es grade eh nicht zu tun, und am See wäre bestimmt schon etwas los.
" Oder..." Ein letter Geistesblitz stattete mir einen Be such ab:
"Wir gehen erst noch zum Placette vorbei und besorgen uns ein paar eigene kleine Feuerwerke und sowas holen. Was meinst du?"

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Di Okt 18, 2016 9:25 am

Gabriel
Irgendwann am späten Nachmittag erreichten wir schlussendlich unser Ziel am See, jedoch brauchten wir noch etwas länger, bis wir einen etwas abgelegeneren Platz gefunden hatten, ein wenig weiter weg von den ganzen Leuten eben.
Da es aber immer noch mehr als warm draußen war, fackelte ich nicht lange und entledigte mich meines Shirts, wobei ich froh war, dass ich mich vorhin doch noch in meine Badehose geschmissen hatte. Also überließ ich Finn das ganze Zeug, das wir dabei hatten, und stürzte mich förmlich ins Wasser.
"Junge, Finn~ du bist echt langsam, weißt du? Und sowas nennt sich Feldspieler!", rief ich in Richtung Ufer, wobei ich nicht wirklich auf meine Lautstärke achtete.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Mi Okt 19, 2016 11:59 pm

Finn
Ich rollte mit den Augen und ließ mich erstmal auf den Boden fallen, wo ich eine Decke aus einer der Taschen zerrte und sie irgendwie ausbreitete, ohne aufzustehen, auch wenn das natürlich einfacher gewesen wäre. Als das geschafft war, gönnte ich mir noch einen Schluck Wasser, bevor ich es Gab nachtat und mein Shirt loswurde.
"Bist du dir sicher?", meinte ich neckisch, bevor ich mit Anlauf die Böschung zum Ufer hinunerrannte und mit einem Hechtsprung ins Wasser tauchte. Hoch kam ich dann erst so fünfzehn Meter weiter wieder.
"Na also, komm schon!", forderte ich ihn auf, mir nachzukommen, während ich mich mit Hampelmannähnlichen Bewegungen schwebend über Wasser hielt.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Do Okt 20, 2016 12:10 am

Gabriel
Ohne mich zweimal fragen zu lassen, holte ich so schnell wie möglich wieder zu Finn auf, wobei ich seinen Knöchel zu fassen bekam und ihn in meine Richtung zog. Dadurch verlor er natürlich sein Gleichgewicht und kippte halb nach unten, halb zur Seite.
Das gab mir die Chance, während seinem womöglich eher kurzen Kampf mit dem Wasser ein paar Meter wett zu machen. Denn jetzt hatte ich auch ein Ziel festgelegt: das Floß, das ungefähre fünfzig Meter vom Ufer einsam vor sich hindümpelte.
Zwar hatte ich nicht vor, es dazu kommen zu lassen, aber jetzt soll es nun mal ein Rennen sein. War sowieso eine willkommene Abwechslung zum üblichen Kräftemessen beim Fußball.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Fr Okt 21, 2016 11:27 pm

Finn
"Oh, Okay, alles klar.", murmelte ich zwischen zwei Schwimmzügen, mit denen ich etwas Schwung holte und meine Richtung einstellte, dann tauchte ich unter, da es nicht nur weniger anstrengend war zu tauchen, sondern man durch den gesenkten Kopf weniger Widerstand bot. Zumindest für den Anfang war das eine Gute Idee, bis ich die paar Meter so gut wie aufgeholt hatte, die sich Gab ergaunert hatte. Dann begab ich mich wieder an die Oberfläche.
Sobald ich Luft geschnappt hatte, begann ich, für mehr Geschwindigkeit, vorwärts zu kraulen und schloss die letzte Distanz auf. Als das Geschafft war, waren wir dann aber auch schon so gut wie bei unserem Ziel angelangt. Schlussendlich schaffte ich es gerade noch, mit etwas mehr als einem Meter Vorsprung auf das Floß zu ziehen.
"Na also.", meinte ich ein wenig außer Atem, als Gab bei mir angekommen war. "Da hast du dein Feld."

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Mo Okt 24, 2016 11:15 pm

Gabriel
Schmollend und etwas erschöpft begann ich, es Finn nachzutun und mich auf das Floß zu ziehen. Nur tat ich das eben doch nicht, da ich mich mittendrin dazu umentschieden hatte, Finn an den Knöcheln zu packen, die er über die Kante hängen ließ, und ihn wieder ins Wasser zu ziehen.
Mit einem triumphierenden Grinsen hievte ich mich auf das Floß und setzte mich so genau wie möglich in die Mitte davon. Mein Grinsen verflog kein Bisschen, als Finn wieder aufgetaucht war.
"Ich hab gewonnen."
Es war mir klar, dass ich ein schlechter Verlierer war, aber ich hatte keine Lust, an mir selbst zu arbeiten. Es machte doch viel mehr Spaß, andere dabei zu nerven.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Do Nov 17, 2016 7:11 pm

Finn
"Schiedsrichter!" rief ich aus, als ich wieder auftauchte und schüttelte den Kopf, um das Wasser, dass mir in die Augen rann, aus meinen Haaren zu kriegen. Dann kletterte ich erneut auf das Floß, nach kurzem Überlegen legte ich mich einfach hin. Dieser Tag war einfach wundervoll. Mal abgesehen davon, dass wir im Baumhaus geschlafen hatten, was ich das letzte Mal vor sieben Jahren getan hatte, alles hier hatte irgendwie einfach diesen positiven Unterton, seit gab wieder gut drauf war und wir hier zusammen waren. Da konnten noch so viele Pfannen vor die Hunde gehen, und die Leute konnten uns seltsam anstarren weil wir beinahe ihre Kinder ertränkt hätten so viel sie wollten, es war einfach alles toll.
"Ich wünschte, diese Woche würde ewig dauern.", meinte ich in die Halbstille aus entfernten Kinderrufen, Autos und Böllerkrachen hinein, die die perfekte Kulisse für einen warmen Sommertag am See wie diesen bildeten. Wirklich, wenn ich einen Moment wählen könnte, den ich immer zurückholen könnte - das hier wäre ein Favorit.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Do Nov 17, 2016 7:27 pm

Gabriel
Kurz ließ ich den Blick zu Finn rüber schweifen, dann fixierte ich wieder das andere Ufer.
"Es wäre auf jeden Fall schön... aber stell dir vor, was May dann anstellen würde - schlussendlich wird meine Haustür noch von der Spezialeinheit eingerannt", antwortete ich und lachte auf.
Eine Weile lang ließen wir noch das Geschehen an uns vorbeiziehen, irgendwann richtete ich mich etwas wackelig auf und verkündete: "Also ich finde, wir sollten mal wieder aufbrechen, bevor wir noch hier festfrieren."
Zumindest mir war doch etwas kalt geworden, außerdem müsste das Feuerwerk auch bald mal anfangen, so wie ich den aktuellen Sonnenstand deutete.
Prompt stürzte ich mich Kopf voraus zurück ins kühle Wasser und begann, meinen Weg zum Ufer anzutreten. Na ja, treten war jetzt nicht gerade der passendste Ausdruck. Aber ich bin nicht hier, um schlechte Wortspiele zu machen.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Sa Dez 10, 2016 7:11 pm

Finn
"Klar" antwortete ich, obwohl Gab schon weg war, stand auf und folgte ihm mit einem Hechtsprung. Ich hatte es mir angewöhnt, immer so lange wie möglich zu tauchen, und so tauchte ich irgendwann beinahe neben ihm wieder auf und wir schwammen gemeinsam zum Ufer zurück. Bei unseren Plätzen angekommen und abgetrocknet, begann ich, eine der Taschen nach etwas essbarem zu durchsuchen. Seit der Pizza gestern hatten wir nicht mehr wirklich etwas gehabt.
"Sag mal, haben wir nichts anderes als Brot und Käse? Ich bin am Verhungern..." gab ich zu, als ich alles auf der Decke ausgebreitet hatte (eigentlich waren da auch noch urst und die stereotypische Packung Branche, aber es ging ums Prinzip). "Sollen wir uns nicht irgendwo was zu Essen holen? Ist zwar unnötig überteuert, aber wenn man schon mal hier ist..." Ich deutete dorthin, wo normalerweise der Großteil der Liegewiese war, jetzt war alles vollgestellt mit Rummelständen, Karussells und Essensständen, und irgendwo im Hintergrund stand das obligatorische Riesentrampolin herum. Besonders jetzt, wo die Dämmerung langsam einsetzte, von dort das warme Licht und die ganzen Gerüche kamen und man alle zwanzig Meter ein Mädchen mit einer leuchtenden Blumenkette vorbeilaufen sah, weil die Familien sich schon länger vom Wasser zutückgezogen hatten, wirkte das ganze Treiben echt anziehend auf mich.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Sa Dez 10, 2016 7:43 pm

Delwyn
Also wenn ich noch länger bei diesen Temperaturen draußen stehen geblieben wäre, hätte ich jetzt eine Anspielung auf Frozen gemacht. Glücklicherweise kam mein Date doch noch rechtzeitig an, sodass ich aus meinen nahezu tragischen Gedanken gerissen wurde.
Kein Wunder, dass das Café heute so leer war, bei dem Wetter würde man nicht mal den Hund rausschicken. Sorry, Charles II. Du musst dich wohl oder übel drinnen beschäftigen.
Eine Weile lang legte sich Schweigen über uns, weil wir uns erstmal unsere Hände an den dampfenden Tassen erwärmen mussten, bevor wir in der Lage waren, wieder zu sprechen. Jedoch übernahm ich heute den schweigsamen Part und ließ mich mit Hayashis Geschichten aus dem Alltag berieseln. Denn ich brauchte einen besseren Zeitpunkt, um das auszudrücken, was mir schon seit Wochen im Kopf herumgeisterte.
Kurz starrte ich in einem Moment der Stille in meine Tasse hinunter, dann ließ ich meinen Kopf plötzlich hochschnellen.
"Hayashi."
Erst, als ich seine Aufmerksamkeit hatte und ich seinen Blick mit meinem fixieren konnte, begann ich, zu sprechen.
"I've been thinking lately."
Allein schon wegen der Tatsache, dass ich Englisch sprach, merkte man ihm an, dass er wusste, dass es sich um etwas Ernstes handelte. Schließlich lernte ich schlussendlich doch etwas Japanisch und versuchte seither konsequent, mich ausschließlich so mit Hayashi zu unterhalten.
"Scratch that, I've been having countless sleepless nights in the past weeks because of this. We're almost at the end of this year... and I'm almost at the end of my year abroad. I've met you about a month after I first arrived here, so I- we're probably leaving somewhen at the beginning of January."
Hayashis Blicken ausweichend, senkte ich den Kopf in Richtung Tischplatte und seufzte. Ich dachte wirklich, ich könnte das besser. Aber einmal musste ich mich doch noch aufraffen.
"And- and I was wondering... what will happen to us then? So if... if you don't mind, I'd like you to come with me. Or- or I could stay here, if that's easier for you!"
Den letzten Satz hatte ich in meiner Verzweiflung noch hinterhergestottert, was mich etwas erröten ließ, weshalb ich den Kopf noch weiter senkte.
Doch auch Sekunden später hörte ich außer meinem eigenen Herzklopfen nichts als Stille.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Sa Dez 10, 2016 8:27 pm

Hayashi
Schon als Del nur meinen Namen sagte, wusste ich, dass das, worüber er reden wollte nicht einfach sein würde, und ich setzte mich gerade hin und sah ihn aufmerksam an, um ihm zuzuhören. Sein erster Satz machte mich dann ein wenig nervös, nicht nur, weil er englisch mit mir sprach, sondern auch, weil das eben nicht die Worte waren, die einen in einem Gespräch mit seinem Partner sonderlich beruhigten. Aber ich wartete ab, was er nun wirklich zu sagen hatte.

"Oh."War schließlich alles, was ich nach einer Minute, oder etwas ähnlichem, ich war mir nicht sicher, des Schweigens herausbrachte. Er hatte recht. Das Jahr war beinahe zu Ende, und damit rückte auch seine Abreise näher. Daran hätte ich auch denken können. So traf mich diese Erkenntnis wie aus dem Nichts, ich hatte ehrlich keine Ahnung was das jetzt heißen sollte. Und was er danach noch gesagt hatte - er wollte, dass ich mitkomme. Oder er würde hierbleiben. Beide dieser Ideen schienen in diesem Moment so surreal, dass ich gar nicht wirklich darüber nachdenken konnte, was ich davon hielt, ich musste sie erst realisieren. Was ich aber in dem Moment erfassen konnte, war, dass es bei weitem realistischer war, dass ich ihm mit gehen würde als anders herum, ich kam mit der Sprache besser klar (auch wenn er in der kurzen Zeit wirklich gut Japanisch gelernt hatte, sprach ich nunmal schon um einiges länger Englisch), er hatte sein Studium bereits begonnen und es wäre unkomplizierter..... Ich seufzte und sah Del an.
"I should have thought of that. I'm sorry, you totally took me by surprise, I... I don't know. I'm going to think about it." Ich machte eine kurze Pause und ließ das ganze Zeug, über das ich gerade nachgedacht hatte, nochmal im Schnelldurchlauf durch meinen Kopf gehen. "I'm going to look up your University, and some others near that, and I'm going to think about it."

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Sa Dez 10, 2016 8:59 pm

Gabriel
"Bin gleich wieder da", rief ich Finn über die Schulter zu, bevor ich ihn in der Schlange beim Essensstand zurückließ. Auf unserem Weg dorthin kam mir nämlich eine Idee, aber für diese musste ich nochmal etwa die Hälfte des Weges zurücklaufen.
Schon von weitem konnte ich den hell erleuchteten Stand wieder erkennen, wo glücklicherweise keine allzu große Menschentraube versammelt war. Grinsend blieb ich kurz davor stehen, bevor ich mich wieder in Bewegung setzte. Dass ich kein Geld mehr übrig hatte, war eiskalt gelogen.
Nicht viel später begab ich mich uf meinen Rückweg mit einer Blumenkette um den Kopf gewickelt, und einer weiteren in den Händen. Sobald ich bei Finn, der den Rücken zu mir gedreht hatte, angelangt war, legte ich ihm die Kette um den Hals und wartete grinsend seine Reaktion ab.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Sa Dez 10, 2016 10:01 pm

Finn
Ein wenig überrascht von dem leuchtenden Regenbogen um meinen Hals drehte ich mich um, um hinter mit Gab mit dem selben Regenbogen im Haar vorzufinden. Mein überraschter Gesichtsausdruck wurde schnell zu einem Grinsen. "Mais Bonsoir~" flötete ich ihm entgegen, "Was verschafft mir die Ehre einer Audienz bei der Prinzessin des Waldes?" fragte ich ihn während ich ein wenig näher trat, was die verstörten Blicke der Mütter um uns herum nur noch intensiver wirken ließ - aber das genoss ich gerade richtig, und ich musste mich zurückhalten um nicht zu lachen, während ich Gab in die Augen starrte.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Sa Dez 10, 2016 10:23 pm

Delwyn
Dafür musste ich mir nachher wirklich eine Ohrfeige verpassen. Dabei sollte es nicht nur eine mentale sein. Es war eigentlich mehr als offensichtlich, dass mir sowas eher als ihm eingefallen wäre. Aber wenigstens hatte ich es mal geschafft, ihm das überhaupt zu erzählen.
"Ah... right, I shouldn't have been too straightforward. Of course I'll give you time to look at everything, this isn't a small thing after all..."
Irgendwie erleichtert, aber irgendwie verunsichert atmete ich durch und versuchte, mein Herz etwas zur Ruhe zu bringen. Einen kurzen Blick auf Hayashi riskierte ich doch noch, aber nur, um festzustellen, dass er mich gerade sowieso nicht ansah. Er schien auf jeden Fall sehr beschäftigt mit seinen Gedanken zu sein. Als mein Blick etwas weiter nach unten wanderte, bemerkte ich, dass seine Tasse bereits leer war.
Kurz entschuldigte ich mich vom Tisch, um etwas später wieder zurückzukehren und dem Denker sein Kinn etwas anzuheben, damit ich seine Aufmerksamkeit wieder hatte.
"Hey, grübeln kannst du auch zu Hause... komm, gehen wir noch den kleinen Prinzen besuchen", schlug ich lächelnd vor. Ich konnte mir den inzwischen beleidigten Corgi schon bildlich vorstellen.
"Oh, and don't worry, I already paid."

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am Sa Dez 10, 2016 10:29 pm

Hayashi
Ich nickte lächelnd und folgte Del aus dem Café, dankbar, dass er das Thema für jetzt abgeschlossen hatte und uns auf andere Gedanken brachte. Ein Besuch bei Charlse II würde uns bestimmt guttun.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am Sa Dez 10, 2016 11:00 pm

Gabriel
Ebenfalls grinsend ließ ich mich auf das kleine Spielchen ein und hob mein Kinn etwas an, um etwas mehr überheblich zu wirken.
"Ich habe heute zu dieser Audienz gerufen", dabei wies ich mit ausladender Geste auf unsere Umgebung, "um ein wichtiges Mitglied des Königshauses zu seiner neuen Position zu erheben."
Nach einer kurzen, aber dramatischen Pause fuhr ich fort: "Ich, Prinzessin Gabriel von Naters, ernenne dich, Finn von Bitsch, zu meinem neuen persönlichen Sklaven", verkündete ich freudig.
Und weil es gerade so Spaß machte, griff ich nach den Blumen um seinen Hals und zog ihn noch etwas näher zu mir.
"Und das bedeutet, dass du alles tust, was ich dir sage", raunte ich beinahe ihm zu, bevor ich ihn losließ und laut loslachte, was die Menschen noch weiter störte, mich aber nicht besonders kümmerte.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am So Dez 11, 2016 12:37 am

Hayashi
Seit Del mich an sein endendes Fernstudium erinnert hatte war eine Woche vergangen, und da ich am selben Abend noch begonnen hatte, alles über Großbritannien und seine Universitäten herauszufinden, war ich mittlerweile eigentlich schon sehr gut informiert. Ich wusste nicht genau, warum ich immer noch im Netz war und nach noch mehr Information suchte und dabei immer kritischer wurde, aber vermutlich war der Grund, dass ich es hinausschieben wollte, eine Entscheidung zu treffen. Und so klickte ich mich weiter durch das World Wide Web, Link nach Link, Vorschlag nach Vorschlag... Irgendwann, um 23:47 oder ähnliches, war ich gar nicht mehr bei Britischen Unis, sondern bei irgendwelchen aus Frankreich, Italien, China, Kanada, den USA... und irgendwie stieß ich dabei auf Stanford. Nun war ich eigentlich nicht auf der Suche nach einer amerikanischen Uni, aber da Stanford einer der großen Namen war, die man wohl weltweit kannte, interessierte es mich doch, was man dort alles so machen konnte.
Ein paar Begriffsuntersuchungen später war mir schließlich klar, dass ich bisher kaum eine Uni gefunden hatte, die mir so passende Fächer bat. Hinzu kam, dass es von den Unis die ich bisher angesehen hatte bis auf Oxford das beste Weltweite Ranking hatte, und im Süden lag – was keines meiner Kriterien war, aber doch ein angenehmer Zusatzpunkt. Der Preis war natürlich nicht erfreulich, aber ich wäre der letzte, für den das ein Problem wäre. Nur die Annahmerate von 5% aller Bewerber von letztem Jahr war Besorgniserregend. Nun hatte ich zwar rein aus Prinzip eine SAT Prüfung abgelegt und meine Zahlen waren nicht schlecht, aber... Ach, was dachte ich überhaupt darüber nach. Das war doch Quatsch, auf allen Ebenen.

„Wenn ich versuchen würde, nach Stanford zu gehen...“
Sobald ich das Wort Stanford beim Frühstück des nächsten Tages aussprach, lagen zwei Augenpaare plötzlich sehr aufmerksam auf mir. Eigentlich brauchte ich gar nicht weiterzusprechen, die Antwort kannte ich jetzt. „...wärt ihr damit einverstanden, das zu finanzieren?“
Laut den Gesichtsausdrücken meiner Eltern waren sie dazu bereit, die doppelte Studiengebühr zu bezahlen und (beide) mit dem gesamten Schulrat zu schlafen, wenn ich den ausdrücklichen Wunsch äußern würde, dort zu studieren.
„Wieso, ziehst du es in Erwägung? Ich dachte, du wolltest hier bleiben?“, fragte meine Mutter mit einem Glitzern in den Augen, das ich nicht mehr gesehen hatte, seit mein Vater ihr versprochen hatte, unser Ferienhaus in Kyushu wieder in Betrieb zu nehmen. „Oh, Schatz, für unseren Sohn hat sich im letzten Jahr viel verändert. Nicht wahr?“ fügte mein Vater hinzu, mit dem selben Leuchten und einem Schmunzeln im Gesicht.
„Naja, ich habe mir Unis im Ausland angesehen, und ich denke darüber nach, mich unter anderem dort zu bewerben.“ Informierte ich sie. Meine Mutter nickte überrascht aber zustimmend. Mein Vater sah mich ein wenig undeutig an, aber ich konnte ihm ansehen, dass er wahrscheinlich nichts lieber tun würde, als mich an eine renommierte Uni zu schicken. Meine Antwort hatte ich damit.

„Das lag für dich auf dem Tisch.“ Mein Vater reichte mir einen großen Umschlag durch den Türspalt, nachdem er kurz geklopft hatte. Ich nickte ihm zu und nahm ihn entgegen. Erst sah ich das Stück Papier gar nicht an und legte es nur neben mir auf den Tisch, bis ich meine Mails fertig durchgegangen war. Dann, sobald ich einen schnellen Blick auf den Absender geworfen hatte, setzte mein Herz beinahe einen Schlag aus. Es war die Antwort von Stanford.
Ich hatte mich bei vier britischen Unis beworben: Dels Uni, Cardiff, Imperial College London und Oxford. So nervös war ich bisher nur bei Oxfords Antwort gewesen (da das sogar Stanford noch einmal um Längen übertroffen hätte), aber das war bisher auch die einzige Absage, die ich hatte verkraften müssen. Nun stand für mich irgendwie mein ganzes Leben auf dem Spiel. Wäre ich in Oxford akzeptiert worden, hätte das alles viel leichter gemacht, aber so... Wenn ich Stanford schaffte, dann waren Dels Uni, Cardiff und sogar das Imperial College vom Tisch. Stanford war nach Oxford die zweitbeste Uni Weltweit. Ich konnte mich nicht so einschränken, um in Dels Nähe zu sein. Das hatte ich schon vor Wochen entschieden. Nun galt es nur noch, herauszufinden, ob so viele Schlaflose Nächte es überhaupt wert gewesen waren, oder ob ich mich nun nur noch zwischen den Britischen entscheiden musste.

Etwa eine Halbe Stunde später rief ich Del auf seinem Handy an. Mein Herz klopfte mir bis zum Hals, ich hatte das Gefühl, es würde mir gleich aus dem Mund springen und den Job für mich erledigen. Schön wärs. Als er abnahm, folgte ein seltsamer Moment der Stille meinerseits.
„We gotta talk. Can we meet at the Café?“

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am So Dez 11, 2016 1:05 am

Delwyn
Etwas ratlos wartete ich am selben Tisch wie beim letzten Mal auf meine bessere Hälfte und grübelte vor mich hin. Was hatte er genau zu besprechen?
Kurz wurden meine Gedanken von dem netten Kellner unterbrochen, der mir eine Tasse Kaffee hinstellte und dem ich ein kurzes Lächeln schenkte. Ah, ich hatte vergessen, mich zu bedanken. Was solls, das kann ich auch später machen. Im Moment gab es eben doch Wichtigeres, über das ich bald reden musste.
Sobald sich die Tür öffnete und blaue Augen auf grüne trafen, wurde mir schlagartig klar, über was Hayashi plötzlich reden wollte. Mit jedem Schritt, den er zum Tisch machte, schien sich die Geschwindigkeit meines Herzschlags zu verdoppeln, doch irgendwie schaffte ich es doch, ihm etwas nervös entgegenzulächeln.
Noch bevor er sich hinsetzen konnte, griff ich doch noch schnell nach seiner Hand und zog ihn zu mir runter, sodass ich ihm einen Kuss auf die Wange geben konnte, bevor ich ihn auf seinen Platz entließ.
So sehr ich gerade versuchte, es zu verdrängen und zu verleugnen, konnte ich nicht anders, etwas Bestimmtes zu bemerken. Ich bekam keinen Kuss zurück, wie es sonst üblich war.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am So Dez 11, 2016 1:21 am

Hayashi
Ich setze mich vor Del hin,sah ihn an, öffnete den Mund und schloss ihn wieder, presste die Lippen aufeinander und versuchteein Lächeln, aber nichts davon brachte mich irendwohin. Schlussendlich sah ich einen Moment auf meine Hände, die aufeinander herumkneteten und atmete einmal tief durch, bevor ich wieder Del ansah.
"A month ago, when you brought up the University thing...I-it... Oxford... declined-um..." Ich hatte zuhause vorbereitet, was ich sagen wollte. Ich war es auf dem Weg ungefähr fünfzig mal durchgegangen. Ich hatte keine Ahnung mehr. Noch einmal musste ich Luft holen und schluckne, bevor ich weitersprechen konnte. Es war unglaublich, wie schwer das hier war.
"Look, the idea of studying abroad has never... I never occured to me... I never thought about studying abroad." Gut, immerhin schonmal ein Satz. Applaus. "So I never looked up Universities anywhere but here, and I never saw any opportunities there. But now, that you put it out there, I looked at a lot of stuff, and I applied to a lot of stuff even if it was surreal to get in and, um, you know, Oxford didn't take me."
Nachdem ich das gesagt hatte,trat eine Stille ein, die eine Weile lang keiner von uns zu durchbrechen vermochte. Wir beide wussten, dass jetzt eine Nachricht kommen würde, die für einen von uns absolut nichts gutes beinhaltete. Und ich musste sie überbringen. Auch wenn es für mich ein gewaltiger Schritt nach vorne in meinem Leben war, brach es mir buchstäblich das Herz, das hier tun zu müssen.
"I got accepted into Stanford."
Mehr sagte ich nicht. Mehr musste ich auch nicht sagen. Del wusste, was ich damit meinte.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am So Dez 11, 2016 1:36 am

Finn
Ich lachte ebenfalls, die Blicke der Leute machten die Sache hier echt nur noch besser. "Aber weißt du...", meinte ich nach einer kurzen Stille und nahm die Kette ab, um doppelt gerollt wieder über den Kopf zu ziehen, sodass mir die Kette relativ eng am Hals lag. "Du bist echt von Gestern. Lange Halsketten sind out. Choker sind der neue Trend." klärte ich ihn auf, mit einer Sicherheit, als wäre ich auf dem Cover der Brigitte und das eben Gesagte die Story dazu. Lange Halsketten? No-Go! Leuchtende Blumenhalsbänder sind der Style für deinen Sommer.

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am So Dez 11, 2016 1:44 am

Delwyn
Sobald dieser Satz ausgesprochen war, ließ ich den Blick abschweifen, da die Tischplatte plötzlich das Interessanteste war, das ich je gesehen hatte.
Ob mir diese Nachricht gefiel, stand außer Frage. In meinem Kopf packte ich den Verantwortlichen in Oxford schon am Kragen und drohte, diesen eigenhändig im Ärmelkanal zu versenken, wenn er seine Entscheidung nicht nochmal überdachte.
Unauffällig ließ ich schnell meine Hände unter der Tischplatte verschwinden, sobald ich bemerkte, wie diese unkontrolliert zu zittern begannen.
Trotz aufkommendem Kloß in meinem Hals versuchte ich, mich nochmals zusammenzureißen und wenigstens eine Wortmeldung dazu hören zu lassen.
"S-So that means... you- me- us... you're going to be in America, and it's gonna be difficult to k-keep up, um... right?"
Die Worte "verunsichert", "verzweifelt" oder "hoffnungslos' würden mein ganzes Statement wohl ganz treffend zusammenfassen.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von MyMilo am So Dez 11, 2016 1:56 am

Gabriel
Auf diese Aktion hin brach ich erneut in leises Gelächter aus. Heute machte er mir echt das Leben schwer, aber auf eine gute Weise.
"Sag mal, du hast echt das Zeug zum Sklaven. Sogar deine Kette legst du so an, dass man dich damit anleinen könnte oder so", brachte ich zwischen viel Gekicher heraus.
"Also, komm mit, Trendsetter", meinte ich, nachdem wir unser Essen hatten, und zog ihn an seinem Halsband hinterher.
Irgendwann landeten wir auf einem Flecken Wiese, der gerade nicht von einer Großfamilie oder irgendwelchen Besoffenen belagert war und konnten in Frieden essen.
Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen, ab und zu in Finns Richtung zu schielen. Die Lichter um seinen Hals umspielten weiters sein Gesicht und gaben seinem gesamten Aussehen eine gewisse Ausstrahlung. Das meinte ich nicht nur wörtlich. Er erinnerte mich etwas an eine Fee, oder zumindest etwas Ähnliches. So oder so, er wirkte märchenhaft.

MyMilo

Anzahl der Beiträge : 2263
Anmeldedatum : 12.03.15
Ort : a dandelion field in the middle of Ireland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von DanDaniel am So Dez 11, 2016 2:13 am

Hayashi
Ich wollte Del nicht in die Augen sehen nachdem ich Schuld daran war, dass er so außer sich war. Das was hier geschah war nicht richtig. Del sollte nicht mit zitternder Stimme in einem Café sitzen und nicht wissen was er tun sollte. Del war dazu bestimmt, jemandem den Tag zu versüßen und zu lächeln und positiv zu bleiben, egal was kam. Aber diese Situation mussten wir jetzt einfach hinter uns bringen. Und da ich derjenige war, der sie hervorgerufen hatte, beschloss ich, dass ich dieses eine Mal der ruhige Part sein musste.
Ich legte eine meiner Hände offen auf den Tisch. "Take my hand, okay?", bat ich ihn unsicher und wartete, bis er sie nahm. Dann beobachtete ich unsere Hände, wie wir uns aneinander festhielten obwohl wir wussten, dass es nicht gut werden würde.
"I'm sorry, I really am,but... When I - When I applied for Stanford, I really didn't think they would take me. It's a five percent chance, and it's even smaller if you're from abroad. And when I asked my parents if they would, in the case I would consider going there, pay for it, they got reallly exited. And I kinda did too, because Stanford has a lot of great subjects that really wake my interest. So I thought, you know I could try. Why not. I'm applying for british colleges too. But then I didn't get accepted into Oxford and I realized that if I do get accepted into Stanford, I will have to choose between studying at the second best university in the world and choosing between a ton of subjects and being able to learn and do in my further life what I really want to do and..." Ich stockte. Das viele Reden hatte mich beruhigt, aber jetzt spürte ich langsam einen Kloß in meinem Hals heranwachsen. "And you." Ich sah von unseren Händen auf in sein Gesicht. Das klang so dumm. Es klang so einfach. Aber es war die schwerste Entscheidung, die ich je hatte treffen müssen. "It's not every day that you have to choose between the perfect school and the perfect person. And with my backstory, believe me, I would not have thought that I would choose the school. But... I think this is what I have to do and..." Okay. Das bisher war ja schon schwer genug. Aber was mir Angst machte seit ich diesen Brief in der Hand gehalten hatte kam erst.
"When I go there, I... We're gonna be not only miles apart. We will be over five thousand miles apart." Ich schluckte. "The thing is" Drei Mal. "I'm not sure if... we should... keep up."

DanDaniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 3221
Anmeldedatum : 23.02.15
Ort : flying over a field of flowers with the vision of a butterfly, searching for one that can join in

Benutzerprofil anzeigen http://crazyfussles.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Le Roleplay

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 25 von 29 Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten